Themen der Arbeitsgruppe

  • Solarthermie-Anlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung (Kombianlagen)
  • Solarthermie-Anlagen für Mehrfamilienhäuser zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung (Kombianlagen)
  • Innovative Kombianlagen mit hohen solaren Deckungsanteilen, insbesondere für Einfamilienhäuser und kleinere Mehrfamilienhäuser
  • Solare Nah- und Fernwärmesysteme zur Versorgung von Quartieren, Städten und Dörfern  
  • Solare Prozesswärme
  • Flankierende, branchenübergreifende Forschungsthemen wie:
    • Entwicklung branchenweiter Lösungen zur Integration der Solarthermie in Strom-Wärme-Gesamtsysteme und Berücksichtigung von smart-home Systemen
    • Monitoring / Anlagenüberwachung / Funktionskontrolle / Fehlerdetektion, dezentral und/oder online, perspektivisch auch als Voraussetzung für Emissionshandel oder Nachweisführung
    • Wissenstransfer von und an das Installationshandwerk und die Anlagenbetreiber, insbesondere mit inter- und transdisziplinären Ansätzen
    • Weiterentwicklung, Vereinfachung und Vereinheitlichung europa- und weltweit gültiger Prüf-und Zulassungsverfahren sowie baurechtlicher Genehmigungs- und Zertifizierungsverfahren
    • Entwicklung von Verfahren zur Wirtschaftlichkeitsberechnung und Primärenergiebewertung unter Berücksichtigung der Prognoseunsicherheit z. B. zukünftiger Kosten fossiler Energieträger sowie zeitlich variabler Anteile erneuerbarer Energien
    • Marktanalyse und Entwicklung innovativer solarthermiespezifischer Vermarktungs­strategien
    • Neue Betreibermodelle wie z. B. Solarthermie-Contracting, insbesondere für Mehrfamilienhäuser und industrielle Prozesswärme

Für inhaltliche Fragen zu der AG wenden Sie sich bitte an die beiden AG-Sprecher

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich an ptj-energienetzwerk@fz-juelich.de