Zurück zur Liste

Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

Die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung ist eine Erweiterung der Kraft-Wärme-Kopplung . Die von einem Blockheizkraftwerk , einer Solaranlage oder einer Geothermie anlage erzeugte Wärme wird genutzt, um eine Klimaanlage zu betreiben, also zur Kühlung.

Die Kälteerzeugung kann im Sommer ergänzend zur Wärmeerzeugung im Winter ganzjährig betrieben werden. Erfolgt die Kälteerzeugung zentral, so wird die Energie über ein Fernkältenetz an die Abnehmer verteilt.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK