Zurück zur Liste

Kurzzeitspeicher

Ein Kurzzeitspeicher soll den Strom für kurze Zeitspannen von Sekunden bis einigen Stunden speichern.

Der Speicher muss in möglichst kurzer Zeit große Mengen Strom aufnehmen und abgeben können. Zudem muss sein größtmögliches Fassungsvermögen über mehrere tausend Ladezyklen möglichst beständig bleiben. Kurzzeitspeicher werden zum Beispiel bei der Netzstabilisierung, bei Heimspeichern oder in Elektrofahrzeugen eingesetzt.

Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.energiesystem-forschung.de/energiesystem/energie_speichern

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK