Zurück zur Liste

Langzeitspeicher

Langzeitspeicher sollen große Mengen Energie über Zeiträume von Tagen bis Monaten möglichst verlustarm speichern.

Dazu muss die elektrische Energie zunächst umgewandelt werden, zum Beispiel in Wasserstoff, Methan oder Methanol. Diese Gase lassen sich in unterirdischen Hohlräumen oder Tanks über lange Zeiträume lagern. Die elektrische Energie kann aber auch in Wärme umgewandelt, in Gestein gespeichert und wieder in elektrischen Strom umgewandelt werden, wenn dieser benötigt wird.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK