Glossar zur angewandten Energieforschung

Das Glossar erklärt Fachbegriffe aus allen Themenbereichen, die die Portalwelt zur angewandten Energieforschung behandelt. Zu den Fachportalen, die auf die Beiträge des Glossars verweisen, gehören energieforschung.de, energiesystem-forschung.de, energiewendebauen.de, forschungsnetzwerke-energie.de, industrie-energieforschung.de und strom-forschung.de.

 

Zurück zur Liste

Jacket

Als Jacket wird eine Bauweise (Gründung) von Offshore-Windenergieanlagen bezeichnet. Der Aufbau eines Jackets unterstützt die Resistenz von Offshore-Anlagen gegen Belastungen durch Windgeschwindigkeiten, Wellengang, Tidenhub und Eisbildung auf der Meeresoberfläche, indem die Plattform mit dem Meeresboden verbunden wird.

Jackets bestehen aus einer drei- oder viereckigen Grundfläche, zusammengesetzt aus Stahlrohren. Die Ecken der Grundfläche werden durch Gründungspfähle mit dem Meeresboden verankert. So können Kräfte, die auf die Anlage einwirken, auf den Meeresboden übertragen werden. Die Konstruktion wird durch zahlreiche Verstrebungen stabilisiert, an welche hohe Anforderungen bei der Herstellung und bei der Instandhaltung gestellt werden.

 

Jackets ermöglichen die Installation von Windenergieanlagen in Bereichen mit relativ großen Wassertiefen bis zu 50 m. Sechs der zwölf Windenergieanlagen des ersten deutschen Offshore-Windparks Alpha Ventus wurden auf Jacket-Strukturen in Wassertiefen von ca. 30 m errichtet. Auch bei Bohrplattformen kommt die Jacket Gründungform zum Einsatz, weshalb die Bauweise bereits erprobt und optimiert wurde.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff