Glossar zur angewandten Energieforschung

Das Glossar erklärt Fachbegriffe aus allen Themenbereichen, die die Portalwelt zur angewandten Energieforschung behandelt. Zu den Fachportalen, die auf die Beiträge des Glossars verweisen, gehören energieforschung.de, energiesystem-forschung.de, energiewendebauen.de, forschungsnetzwerke-energie.de, industrie-energieforschung.de und strom-forschung.de.

 

Zurück zur Liste

Infraschall

Nicht hörbaren Schall unterhalb von 20 Hertz nennt man Infraschall.

Das menschliche Ohr kann Schallwellen akustisch wahrnehmen, die eine Frequenz zwischen rund 20 und 20.000 Hertz haben. Das bedeutet, in der Luft breiten sich Druckwellen aus, die 20 bis 20.000 Mal pro Sekunde schwingen. Diese Druckschwankungen kann der Mensch hören. Schall, der hingegen unterhalb von 20 Hertz liegt, nennt man Infraschall. Dieser liegt außerhalb des hörbaren Bereiches. Von tieffrequenten, hörbaren Geräuschen spricht man, wenn ihre Anteile größtenteils unterhalb von 100 Hertz, aber oberhalb von 20 Hertz liegen.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff