3. Kongress Energiewendebauen: Mit Innovationen gemeinsam die Energiewende WUPPen

Gebäude, Quartiere, Wärme: Wie eine erneuerbare und unabhängige Energieversorgung zukünftig gelingen kann, diskutieren Expertinnen und Experten am 9. und 10. Juni in Wuppertal. Ein Highlight: Teilnehmende können vor Ort 16 klimafreundliche Gebäude besichtigen. Anmeldeschluss ist der 3. Juni.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) hat das Organisationsteam einen Kongress auf die Beine gestellt, der auch einen Blick in die Zukunft ermöglicht: Wie kann die Wärmewende in den Kommunen gelingen? Vor welchen Herausforderungen stehen Hersteller, Handwerker, Energieversorger und Wohnungswirtschaft? Wie kann die Effizienz von Heizungsanlagen in älteren Bestandgebäuden gesteigert werden? Messbar, sichtbar und erlebbar werden einige Ideen aus der Forschung an den Wettbewerbsgebäuden des internationalen, studentischen Zehnkampfs „Solar Decathlon Europe 21/22“. Dieser ist mit dem „3. Kongresses Energiewendebauen: Mit Innovationen gemeinsam die Energiewende WUPPen“ verknüpft und findet ebenfalls auf dem Solar Campus in Wuppertal statt.

Im Vorfeld des Kongresses finden am 8. Juni Workshops verschiedener Forschungsprojekte der Forschungsinitiative Energiewendebauen statt. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der wissenschaftlichen Begleitforschung Energiewendebauen.

Der eigentliche Kongress strukturiert sich in unterschiedliche Veranstaltungsformate wie Vortragsreihen und HUB's (fachgebietsübergreifende Treffen zu einem definierten Thema). Parallel finden sogenannten Expo-Foren statt. Hier können Besucherinnen und Besucher während des gesamten Kongresses Poster und Ausstellungsstücke der verschiedenen Forschungsprojekte besichtigen.

 

Programm

Donnerstag, den 9. Juni 2022


09:00 Uhr    Registrierung, Ankommen, Kaffee, (Ort: Kongresshalle)

10:00 Uhr    Begrüßung durch Herrn Dr. Langen, Leiter des Referats IIC6 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz

10:15 Uhr    Keynote: Technische Herausforderung für die Wärmewende auf kommunaler Ebene, Marc Wallraff (Head of Commercial Business, Viessmann)

10:45 Uhr     Kurzpitches der Forschungsprojekte der Forschungsinitiative Energiewendebauen

11:05 Uhr    Aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze für die Gebäudeenergiewende - Aggregierte Erkenntnisse der Forschungsinitiative Energiewendebauen, Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller (RWTH Aachen), Carsten Beier (Fraunhofer UMSICHT), Prof. Dr.-Ing. Rita Streblow (TU Berlin)

11:35 Uhr     Wärmewende in der kommunalen Energieversorgung, Prof. Dr. Katharina Gapp-Schmeling (VICTORIA Internationale Hochschule und Institut für ZukunftsEnergie- und Stoffstromsysteme, IZES)

11:55 Uhr    Hybrides Wärmeversorgungssystem (Projekt MAGGIE): Chancen und Lehren für die Energiewende, Prof. Dr.-Ing. Belal Dawoud (Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg)

12:15 Uhr     Mittagspause

13:30 Uhr     Aus der Wissenschaft in die kommunale Praxis: Ein Erfahrungsbericht von Prof. Dr. Uwe Schneidewind (ehemaliger wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt und Energie und jetziger Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal)

14:00 Uhr     Podiumsdiskussion

14:45 Uhr     Kaffeepause

15:00 Uhr     Parallelsessions - VortragsreiheHUBs und Expo-Foren

18:00 Uhr     Pause - Zeit für die Posterausstellung

19:30 Uhr     Eröffnung der Abendveranstaltung (Ort: Café Ada):  Impulsvortrag von Matthias Wanner, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und Franziska Schmidt, insa4 - Gemeinwohlorientierte Flächenentwicklung - Vom Gebäude über den Utopiastadt-Campus zum Quartier.

 

Freitag, den 10. Juni 2022


08:00 Uhr    Führung in Kleingruppen durch ausgewählte Wettbewerbsgebäude des Solar Decathlon Europe 21/22

09:00 Uhr     Ankommen und Kaffeepause (Kongresshalle)

09:15 Uhr    Begrüßung und Rückblick auf den 1. Kongresstag

09:25 Uhr     Bericht aus den HUB's der Kommunen, Dr. phil. Christina West (Universität Heidelberg)

09:35 Uhr    Solar Decathlon Europe 21/22 - Forschung und Praxis in einem studentischen Format, Prof. Dr.-Ing. Karsten Voss (Universität Wuppertal)

09:55 Uhr    Einfluss der Betriebsführung auf die Effizienz von Heizungsaltanlagen im Bestand:  Wie Effizienzgewinne zur Einsparung von Öl und Gas schnell umgesetzt werden können (Projekt BaltBest) , Prof. Dr. Viktor Grinewitschus (EBZ Business School)

10:15 Uhr    Politische Keynote, Parlamentarischer Staatssekretär Oliver Krischer (Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz)

10:45 Uhr     Podiumsdiskussion

11:30 Uhr     Abschluss 3. Kongress Energiewendebauen

13:00 Uhr     Eröffnungszeremonie des Solar Decathlon Europe 21/22

 

Organisation und Anmeldung

Als eine Veranstaltung der Forschungsnetzwerke Energie wird der Kongress von der wissenschaftlichen Begleitforschung Energiewendebauen und dem Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz organisiert. Die Anmeldung zum Kongress ist hier möglich. Die Teilnahme ist, mit Ausnahme der Abendveranstaltung, kostenfrei. Weitere Informationen zum 3. Kongress Energiewendebauen finden Sie auf den Seiten der wissenschaftlichen Begleiforschung Energiewendebauen.

 Eine Anmeldung für die Präsenzveranstaltung ist noch bis Freitag, 3. Juni, möglich. Die Anmeldephase für die Online-Teilnahme läuft noch bis zum  8. Juni (Den Zugang zur Online-Veranstaltung erhalten Teilnehmende einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail).

 

Kurz und knapp: Alle Informationen zum Kongress

3. Kongress Energiewendebauen „Mit Innovationen gemeinsam die Energiewende WUPPen“

  • Datum und Uhrzeit: 09. und 10. Juni 2022, ganztägig inklusive einer Abendveranstaltung am ersten Kongresstag.
  • Ort: Solar Campus in Wuppertal, Rückseite des Mirker Bahnhofs, Mirkerstraße 48, 42105 Wuppertal + online  
  • Art der Veranstaltung: Hybrid
  • Mögliche Anzahl an Teilnehmenden: virtuell bis 500 Personen, in Präsenz voraussichtlich bis zu 250 Personen, abhängig von den geltenden Corona-Hygiene-Maßnahmen.
  • Kosten: Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos.
  • Anmeldung und Veranstaltungformate: Die Anmeldung zum Kongress ist hier möglich. Die Teilnahme ist, mit Ausnahme der Abendveranstaltung, kostenfrei. Weitergehende Informationen zum 3. Kongress Energiewendebauen finden Sie auf den Seiten der wissenschaftlichen Begleiforschung Energiewendebauen.
  • Anmeldefrist: Präsenz: 3. Juni, Online: 8. Juni
  • Kontakt: Frau Michele Bube,  ; mobil: +49 176 42785600

Kontakt

Organisation

Hochschule Bochum
Frau Michele Bube

 

0176 42785600

Anrechnung

Architektenkammer Nordrhein-Westfalen 

​​​​​​Der Kongress wird als Fortbildung mit einem Umfang von 2 Unterrichtsstunden pro Kongresstag für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung anerkannt. Die Unterrichtseinheiten können Sie sich hier anschauen: 1. Tag Kongress / 2. Tag Kongress

Deutsche Energie-Agentur (dena)

Die dena EnergieEffizienzexperten können sich für den Kongress je 3 Unterrichtseinheiten Wohngebäude, Nichtwohngebäude und Energieaudit anrechnen lassen. Hier finden Sie die Fortbildung.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress-Webseite der Begleitforschung.

Newsletter

Mehr erfahren? Der Newsletter der Angewandten Energieforschung:

Forschungsnetzwerke Energie - jetzt Mitglied werden!


Login
Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff