Infoveranstaltung zum ersten Förderaufruf der europäischen Partnerschaft DUT

Die europäische Partnerschaft „Driving Urban Transitions to a Sustainable Future“ hat ihren ersten Förderaufruf veröffentlicht. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz und das Bundesministerium für Bildung und Forschung laden potenzielle Antragssteller zu einer Infoveranstaltung ein.

Die Nationale Kontaktstelle Klima, Energie, Mobilität  informiert auf dieser Veranstaltung über die thematischen Inhalte des Aufrufs sowie die deutschen Förderbedingungen. Auch für weitere Ministerien und Interessensvertreter, die sich für den Bereich "nachhaltige Stadtentwicklung" interessieren und diesen fördern wollen, ist die Veranstaltung relevant.

Ziel des Förderaufrufs ist es, transnationale Forschungs- und/oder Innovationsprojekte zu fördern, die sich mit städtischen Herausforderungen befassen, um Städte und deren Umland bei ihrem Übergang zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Funktionsweise zu unterstützen. Die Driving Urban Transitions to a Sustainable Future (DUT) konzentriert sich auf drei städtische Sektoren (und ihre Wechselbeziehungen): Positive Energy Districts (PED), die 15 Minutes Cities (15mC) und Circular Urban Economies (CUE).

Anmeldungen sind ab sofort über die Website der NKS möglich.

Kontakt
Projektträger Jülich - National Kontaktstelle (NKS)
Frau Evelyn Echeverria
Tel.: 030 20199-3134
e.echeverria@fz-juelich.de

Frau Katja Tröger
Tel.: 030 20199-3195
k.troeger@fz-juelich.de

Weitere Informationen zum Förderaufruf finden Sie auf der Website der DUT.

Newsletter

Mehr erfahren? Der Newsletter der Angewandten Energieforschung:

Forschungsnetzwerke Energie - jetzt Mitglied werden!


Login
Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff