Durch 3D-Siebdruck hergestellter Membranträger aus Magnesiumoxid aus dem Forschungsprojekt AMAZING
© WZR ceramic solutions GmbH
06.05.2021 | Bioenergie, Energiewendebauen, Erneuerbare Energien, Flexible Energieumwandlung, Industrie und Gewerbe, Start-ups, Stromnetze, Systemanalyse, Wasserstoff

Bundesbericht Energieforschung 2021 veröffentlicht

In seiner gestrigen Sitzung hat das Bundeskabinett den Bundesbericht Energieforschung 2021 beschlossen. Dieser gibt einen Überblick über die Förderpolitik der Bundesregierung zur Energieforschung und stellt die Fortschritte des 7. Energieforschungsprogramms vor.

Insgesamt hat der Bund 1,22 Milliarden Euro in 2020 investiert, um innovative Technologien, Anwendungen und Systeme für die Energiewende zu erforschen und zu entwickeln.  Dies ist ein Anstieg um sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Die Energieforschung ist der zentrale strategische Schlüssel auf dem Weg hin zur Klimaneutralität. Innovationen für die Energiewende ebnen den Weg zur Klimaneutralität und stärken zugleich unsere Wirtschaft. Zukunftsfähige Energietechnologien aus Deutschland sind weltweit gefragt. Das zeigt: Ökologie und Ökonomie sind kein Gegensatz, sondern zwei Seiten einer Medaille. Mit Blick auf das ambitionierte Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050 gilt es, keine Zeit zu verlieren und Innovationen noch schneller in die Praxis zu bringen.“

Der Bundesbericht Energieforschung 2021 gibt einen ausführlichen Überblick über die Förderpolitik der Bundesregierung im Bereich Energieforschung und beziffert Fördermittel der Bundesländer sowie der EU-Forschungspolitik im Energiebereich. Er stellt in Texten und Grafiken die Fortschritte und aktuellen Entwicklungen im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms dar und wirft einen Blick auf thematisch verwandte Aktivitäten der Bundesregierung.

Newsletter

Mehr erfahren? Der Newsletter der Angewandten Energieforschung:

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK