Forschende von EE4InG sowie Vertreterinnen und Vertreter vom BMWi und vom Projektträger Jülich trafen sich zum Abschlusstreffen in der ETA-Fabrik der TU Darmstadt
© Projektträger Jülich
15.10.2021 | Industrie und Gewerbe

Abschlusstreffen der wissenschaftlichen Begleitforschung Industrie und Gewerbe EE4InG

Im September endete das Begleitforschungsprojekt EE4InG. Beim Abschlusstreffen präsentierten die Forschenden ihre Ergebnisse und Empfehlungen.

Um die Energiewende zu meistern, muss die Industrie ihre Energieeffizienz deutlich steigern  und gleichzeitig den Energieverbrauch senken. Dazu ist es nötig, Effizienztechnologien entlang des gesamten Sektors weiterzuentwickeln.

In den vergangenen drei Jahren haben die Forschenden der wissenschaftlichen Begleitforschung EE4InG  Forschungs- und Entwicklungsansätze identifiziert sowie analysiert. Dabei zogen sie diverse FuE-Aktivitäten in den sechs Forschungsfeldern der Forschungsnetzwerke Industrie und Gewerbe in Betracht. Der Fokus lag insbesondere auf Technologien und Methoden, die noch nicht für die industrielle Praxis geeignet sind oder bisher nur in einzelnen Branchen Anwendung finden.

EE4InG ermöglichte einen Gesamtüberblick über die Forschungsaktivitäten im Industriesektor und deckte damit auch verschiedene Know-How-Unterschiede auf. Basierend auf diesen Ergebnissen lassen sich Empfehlungen ableiten, wie die Energieforschung in Industrie und Gewerbe weiter unterstützt werden kann. Beim Abschlusstreffen in der ETA-Fabrik der TU Darmstadt präsentierten die Forschenden nun ihre Ergebnisse und Empfehlungen.

Mehr Informationen zum Abschlusstreffen und zur Begleitforschung Industrie und Gewerbe finden Sie auf industrie-energieforschung.de

Newsletter

Mehr erfahren? Der Newsletter der Angewandten Energieforschung:

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK