Sonne mit Wolken
(Bild: ©magann - stock.adobe.com)
19.06.2020 | Energiewendebauen

Sonnige Zeiten: Bericht zum Solarthermiemarkt erschienen

Mit "Solar Heat Worldwide" liegt nun der aktuelle Bericht zum internationalen Solarthermiemarkt des SHC TCP vor. Ende Juni wird er auch bei einem Webinar vorgestellt.

Grö­ße­re An­la­gen sind im Trend: So­wohl in­ter­na­tio­nal wie auch in Deutsch­land wächst ihr Markt­an­teil, wäh­rend So­lar­ther­mie ins­ge­samt in­ter­na­tio­nal etwas we­ni­ger ge­fragt ist (-6 %), ins­be­son­de­re durch den Rück­gang im welt­weit größ­ten So­lar­ther­mie­markt in China.

An­ders sieht es in un­se­rem Nach­bar­land Dä­ne­mark aus, wo der Markt stark wächst (+170 %). Auch in Deutsch­land boomt der Markt nach schwie­ri­gen Jah­ren durch die bes­se­ren För­der­be­din­gun­gen seit Ja­nu­ar 2020.  Im ver­gan­ge­nen Jahr waren nur 0,51 Mil­lio­nen Qua­drat­me­ter hin­zu­ge­kom­men, ins­ge­samt sind in Deutsch­land damit 21 Mil­lio­nen Qua­drat­me­ter in circa 2,4 Mio. An­la­gen in­stal­liert (April 2020; BSW-​solar).

In Wär­me­net­zen sind im ver­gan­ge­nen Jahr Pro­jek­te mit 26 Me­ga­watt (MW) Leis­tung ge­star­tet. Das For­schungs­in­sti­tut So­li­tes hat eine Über­sichts­kar­te mit ins­ge­samt 38 Pro­jek­ten (ent­spre­chend 53 MWth) er­stellt. Das Ver­bund­vor­ha­ben "Sol­net 4.0" läuft noch bis Sep­tem­ber 2020. Die der­zeit größ­te An­la­ge steht in Lud­wigs­burg Korn­west­heim mit 10,4 MW. Im Be­reich in­dus­tri­el­ler An­wen­dun­gen sind im ver­gan­ge­nen Jahr 20 Pro­jek­te mit 1,8 MW ge­star­tet, ins­ge­samt gibt es rund 300 An­la­gen. Im Vor­ha­ben "Be­so­pro" der Uni­ver­si­tät Kas­sel wer­den ei­ni­ge der größ­ten Pro­zess­wär­me­an­la­gen wis­sen­schaft­lich be­glei­tet.

Er­folg­rei­che in­ter­na­tio­na­le Solarthermie-​Forschungskooperation

Deutsch­land ge­hört neben Ös­ter­reich, Schweiz und Frank­reich zu den ak­tivs­ten Län­dern im Solar Hea­ting and Coo­ling Pro­gram­me, wel­ches 1970 als eines der ers­ten in­ter­na­tio­na­len For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen unter dem Dach der IEA ge­grün­det wurde.

Von ak­tu­ell acht lau­fen­den Tasks stellt Deutsch­land zwei Ope­ra­ting Agents sowie zahl­rei­che Sub­tas­klei­tun­gen. Auf der letz­ten Ko­or­di­nie­rungs­sit­zung wurde der Start des neuen Tasks Solar Coo­ling for the Sun­belt Re­gi­ons unter deut­scher Lei­tung be­schlos­sen. Zwei wei­te­re Tasks sind in Vor­be­rei­tung mit deut­scher Fe­der­füh­rung:

  • Solar En­er­gy Buil­dings In­te­gra­ted solar en­er­gy sup­ply con­cepts for cli­ma­te neu­tral buil­dings and districts fort he city oft he fu­ture
  • Qua­li­ty As­su­ran­ce 4.0.: Di­gi­ta­liza­ti­on and New Mar­kets

 

Task 59 "Deep Re­no­va­ti­on of His­to­ri­cal Buil­dings To­wards Lo­west Pos­si­ble En­er­gy De­mand and CO2 Emis­si­ons" unter der Lei­tung von Alex­an­dra Troi (EURAC Ita­li­en) läuft ak­tu­ell im letz­ten Jahr. Ziel der Task ist, das große Ge­bäu­de­poten­zi­al his­to­ri­scher und "klas­si­scher" Altbau-​Gebäude zur Er­tüch­ti­gung als Nied­rig­ener­gie­ge­bäu­de zu er­schlie­ßen und eine Re­duk­ti­on des En­er­gie­ver­brauchs um den Fak­tor 4 zu er­rei­chen.

Das Ab­schluss­tref­fen soll in Ver­bin­dung mit einer Kon­fe­renz in Bozen vom 14. bis 16. April 2021 statt­fin­den. Ak­tu­ell läuft ein Call for abs­tracts.

Für Fra­gen zur Mit­ar­beit im SHC-​Programm wen­den Sie sich an das Mit­glied der Steue­rungs­grup­pe Kers­tin Krü­ger unter k.krue­ger@fz-​juelich.de.

Ein We­bi­nar "Solar Hea­ting and Coo­ling Mar­ket and In­dus­try" zur Vor­stel­lung des Be­rich­tes fin­det am 24. Juni 2020 statt (2.00 -3.30 GMT/UTC). An­mel­den kön­nen sich In­ter­es­sier­te auf der Seite der IEA-​SHCDen Be­richt selbst fin­den Sie hier.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK