Ein Solarthermie-Kollektor auf einem Dach.
©GrafKoks - stock.adobe.com
30.04.2021 | Energiewendebauen

Symposium: Solarthermie-Branche optimistisch

Auf dem Symposium "Solarthermie und Innovative Wärmesysteme" zeigte sich die Branche optmistisch: Der Markt für klimafreundliche Wärme wächst. Außerdem beweisen viele Unternehmen Innovationsgeist.

Jährlich trifft sich die Solarthermiebranche zum Symposium "Solarthermie und Innovative Wärmesysteme". Und auch wenn das Treffen in diesem Jahr erneut virtuell stattfinden musste, schaut die Branche positiv in die Zukunft. Viele der fast 200 Teilnehmenden nahmen die aktuelle Marktentwicklung als positiv wahr.

Nach neun Jahren, in denen der Markt nicht wachsen konnte, sprechen Vertreter der Bundesverbände der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) und der Solarwirtschaft (BSW) von einer Renaissance der Solarwärme. Auch in seiner Begrüßungsrede betonte Ulrich Benterbusch, Unterabteilungsleiter im BMWi, "dass Solarthermie eine wichtige Rolle spielt".

Teilnehmer des Symposiums Solarthermie
Gut lachen hatten die Gewinner des Poster-Wettbewerbs in diesem Jahr nur digital. (Foto: Krüger/PtJ)

Bereits zum dritten Mal fand im Vorfeld ein sogenannter Industrietag statt; in diesem Jahr konnte dort der Abschuss des Vorhabens Solarcheck gefeiert werden.  Zudem konnten drei vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Vorhaben Preise für erstellte Poster abräumen: Der erste Preis ging an das Projekt Eversol, auch "HP-SYS" und "Farbkollektor" standen noch auf dem Treppchen.

Das 31. Symposium Solarthermie und Innovative Wärmesysteme lief in diesem Jahr vom 27. bis zum 30. April. Im kommenden Jahr hoffen die Organisatoren wieder mit einer Vor-Ort-Veranstaltung.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK