Neuigkeiten der Forschungsnetzwerke Energie

23.07.2020 | Erneuerbare Energien

Photovoltaik-Fördermittel: Projektskizzen rechtzeitig einreichen

Symbolbild Photovoltaik
(Bild: terra24/iStock/thinkstock)

Im Rahmen des 7. Energieforschungsprogramms fördert die Bundesregierung unter anderem Forschungsvorhaben im Bereich Photovoltaik. Damit Projektskizzen im nächsten Haushaltsjahr berücksichtigt werden können, sollten sie bis Ende August 2020 eingereicht werden.

Die Photovoltaik gilt neben der Windkraft als einer der zentralen Bausteine der Energiewende. Um zukunftsweisende Technologien und Produktionsverfahren weiterzuentwickeln, sind kontinuierliche Forschung und Entwicklung essenziell. So förderte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 2019 rund 500 laufende Projekte. Zusätzlich wurden 135 neue Photovoltaik-Förderprojekte bewilligt.

Hochschulen, Forschungsinstitute und Unternehmen sind aufgerufen ihre Projektideen bis Ende August 2020 einzureichen. Nur dann können sie im Haushaltsjahr 2021 berücksichtigt werden. Um Fördermittel zu beantragen, müssen Projektvorschläge zunächst über easy-Online, ein Portal zur Beantragung von Fördermitteln des Bundes, eingereicht werden. Weitere Informationen, wie Fördermittel konkret beantragt werden können, finden Interessierte zudem auf energieforschung.de. Beim Projektträger Jülich, der im Auftrag des BMWi die Fördermaßnahmen organisiert, stehen darüber hinaus Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

Forschungsnetzwerke Energie - jetzt Mitglied werden!


Login
Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK