Zurück zur Liste

Smart Grid

Das gewöhnliche Elektrizitätsnetz wird zu einem Smart Grid (deutsch: schlaues/ intelligentes Stromnetz), wenn es durch Kommunikations-, Mess-, Steuer-, Regel- und Automatisierungstechnik sowie IT-Komponenten aufgerüstet wird.

Im Ergebnis bedeutet „smart“, dass Netzzustände in Echtzeit erfasst werden können und Netze automatisch geregelt und gesteuert werden. Auf diese Weise soll die bestehende Netzkapazität bestmöglich ausgenutzt werden.

Bioenergie
Energiewendebauen
Erneuerbare Energien
Flexible Energieumwandlung
Industrie und Gewerbe
Start-ups
Stromnetze
Systemanalyse
Wasserstoff
Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK