Die Mitglie­der der offenen Forschungsnetzwerke partizipieren an der Energieforschungspolitik und sind wichtige Impulsgeber: Dazu zählt zum Beispiel ihr Input im breit angelegten Konsultationsprozess zum 7. Energieforschungsprogramm sowie die Identifikation neuer Trends und Forschungsbedarfe. Die Arbeit in den Forschungsnetzwerken Energie erfolgt flexibel in selbstorganisierten Arbeitsgruppen beziehungsweise Forschungsfeldern. So entstehen und festigen sich wichtige Beziehungen zwi­schen den Akteuren, die teilweise in gemeinsamen For­schungsvorhaben münden und Ergebnisse aus der Forschung schneller in die Praxis bringen.

Die Netzwerke machen die Energieforschungspolitik transparent und repräsentieren die breite Forschungslandschaft in Deutschland zu folgenden Themen:

 

Logo Forschungsnetzwerk Bioenergie

 

Forschungsnetzwerk Energie in Gebäuden und Quartieren

 

Forschungsnetzwerke Erneuerbare Energien

 

 

 

 

 

 

 Forschungsnetzwerk Energie Stromnetze

 

 Forschungsnetzwerk Energie Systemanalyse